Frau Schulze berichtet….

Liebe Frau Bleile,

ich kam im Januar 2019 zu Ihnen mit einem follikulärem Lymphom im Bauchraum. Aufgrund der Art des Lymphoms und der Lage der Lymphknoten im Bauchraum entschieden die Ärzte, das Wachstum der Lymphknoten zunächst nur engmaschig zu kontrollieren und eine Chemotherapie erst dann einzuleiten , wenn die Lymphknoten beginnen “ Probleme zu bereiten „.

Diese Zeit bis zu einer Chemoptherpie wollte ich nutzen. Ich hatte durch das Internet von ihnen Frau Bleile erfahren und vereinbarte umgehend einen Behandlungstermin.

Ab Mitte der zweiten Behandlungswoche verspürte ich im Bauchraum immer wieder punktuell sehr leichte , stichartige Schmerzen. Zudem war ich über die gesamte Behandlungsdauer von insgesamt drei Wochen hinweg sehr müde ! Eine Woche nach Ende der Behandlung bei Ihnen hatte ich einen weiteren Termin für eine CT .

Ich konnte es kaum fassen , als der Radiologe mir im Anschluss mitteilte , dass sich meine Lymphknoten maßgeblich verkleinert und beinahe nur noch die Hälfte ihrer bisherigen Größe hätten. Mein Onkologe verglich gemeinsam mit mir die Aufnahmen beider CT´s vom Oktober 2018 sowie Februar 2019 und der Rückgang der Lymphknoten ist BEEINDRUCKEND !!!!!!

Ich erzählte meinem Arzt von Frau Bleile und er sagte , ich kenne diese Frau nicht , aber Sie hat alles richtig gemacht !!!

Liebe Frau Bleile, ich kann Ihnen gar nicht genug für Ihre Hilfe danken ! Ich bin nun guter Dinge , dass die Lymphknoten bis zum nächsten CT im Juni / Juli 19 weiter zurück gehen werden. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Krafr und Gottes Segen und hoffe , dass Sie noch vielen Menschen helfen können. Ich freue mich auf ein Wiedersehen und empfehle Sie sehr , sehr gerne weiter !!

In großer Dankbarkeit

Ihre Marion Schulze