Herr Stahl berichtet…

Hallo Frau Bleile , Nehme Bezug auf die Behandlung die ich bei Ihnen erfahren konnte. Zeitraum 01.04.2019 bis 11.04.2019 Mein erster Punkt ist meine Refluxkrankheit (besser bekannt als Sodbrennen) ! Jahre meines Lebens musste ich darunter, mit quälenden Schmerzen im Bett und auch während der Arbeit, leiden. Bis ich dann zum Arzt ging und der mir Pantoprazol verschrieben hat, die Dosis immer erhöht hat, bis ich an der Höchstmenge angelangt war. Dies habe ich einfach so hingenommen weil ich bis dahin nichts von Ihnen wusste. Dann habe ich von Ihnen erfahren und im ersten Moment war ich nicht in der Lage klar zu denken und kam nicht auf den Schluss es für mich selbst zu nutzen. Ich lag mit einer Aufstellung des Lattenrostes auf 45 Grad im Bett um halbwegs schlafen zu können, was natürlich meiner Wirbelsäule nicht gut tat, nicht ausgeschlafen, Schlafstörungen etc. ! Igrendwann hat mein Hirn dann geschaltet und ich habe den Kontakt zu Ihnen gesucht. Meine Fahrten von Montag bis Donnerstag zu Ihnen nach Nesselwang (täglich 200 km) habe ich noch zu keiner Minute bereut. Am ersten Tag machten Sie mir die Hoffnung etwas dagegen unternehmen zu können. Ich verhielt mich wie immer und habe die Ess- und Trinkgewohnheiten keinerlei verändert. Am Abend des ersten Montags war ich noch am Abend im Stammtisch und habe 2 Spezi und 80 g Salzstangen zu mir genommen. Rechnete schon mit Sodbrennen in einem gewissen Rahmen, doch blieb Das zu meiner Überraschung aus. Am Donnerstag wagte ich einen großen Schritt (4. Tag bei Ihnen), ich legte den Bettrost wieder in die waagerechte Position. Das Wochenende war auch ohne Sodbrennen. Habe dann die Tabletten zum 30 April komplett abgesetzt und bis zum heutigen Tage keine relevanten Erscheinungen mehr gehabt, vielleicht mal ein kurzzeitiges Gefühl von 2-3 Sekunden, wenn der Magen aufgestoßen hat. Was Sie mir ja auch vorhergesagt haben. Jetzt schlafe ich ohne Tabletten wieder durch, mein Rücken dankt es mir (vielmehr Ihnen) auch, keine Tabletten, keine Schlafstörungen, keine Rückenschmerzen usw. ! Habe noch keinen Meter den ich gefahren bin bereut, auch die Kosten waren in keiner Relevanz zur Lebensqualität. Zu meiner Schilddrüse kann ich noch keine langfristigen Ergebnisse liefern, da habe ich zwar im Juli einen Test machen lassen, der positiv ausgefallen ist. Ich hatte eine Unterfunktion mit Werten von 1,8 -2,5 und der normale Wert liegt zwischen 3-4 ! Folgerung, ich habe immer weniger gegessen und wurde immer dicker, hatte so einen richtig aufgeblasenen spannenden Bauch. Mein Test vom Juli ergab ein Ergebniss von 3,8 und meine Tabletten L-Thyroxin AL wurden vonm Arzt sofort auf ein Minimum reduziert. Ich persönlich habe das dann statt auf eine Tablette täglich auf eine Tablette wöchentlich reduziert, merke noch keine Veränderungen am Bauch. Fazit ! Auch meine unhelibare Schilddrüse sieht nach einer Wunderheilung durch Ihre Hand entgegen, werde im Oktober nochmals einen Test machen und genauere Ergebnisse liefern. Dies E-Mail dürfen Sie gerne veröffentlichen, wenn Anfragen kommen, können Sie auch den Kontakt herstellen. Ich bestätige das ganze persönlich Ihren Interessenten. (Telefonkontakt) Man beachte den Zeitraum der Behhandlung bis zum heutigen Tage, 10 Jahre Schulmedizin stehen 4 Monate Geistheilung gegenüber. Konnte auch andere Patienten aus der Ferne kennen lernen und deren Begeisterung über die Wunder von Ihnen erfahren. Ich weiß was ich beim nächsten Problem mache, ich fahre erst nach Nesselwang bevor ich Tabletten nehme. Mit freundlichen Grüßen Fritz Stahl