Heilerin Waltraud Bleile

**** Fam. Schmitt berichtet….****

Sehr geehrte Frau Bleile,

endlich haben wir Zeit gefunden, Ihnen den versprochenen Bericht über den Ablauf meiner Sehkrankheit zu schreiben:

Nachdem man mir im Juni 2010 im Krankenhaus einen Coronat – Stent ein-
gesetzt hatte, bekam ich dort schon die ersten Sehstörungen. (Doppel-
bilder ). Diese verschlechterten sich täglich. Es war nicht mehr möglich, einfache Bilder wahrzunehmen. Ich sah alles doppelt und war
nicht mehr in der Lage, alleine über die Strasse zu gehen, da der Bürgersteig für mich zweimal vorhanden war. Ich ging zu Augenarzt, der mich untersuchte und nichts feststellte.

Aber auf seine Veranlassung klebte der Optiker das rechte Brillenglas mit einer Blende zu. Nun konnte ich zumindest mit nur einem Auge alles
deutlich sehen. Da der Zustand sich nicht besserte, überwies mich der
Hausarzt zum Neurologen der feststellte, es handele sich bei mir um eine “ Abduzensparese “ (keine Durchblutung des 6. Augennervs rechts.)

Ab sofort kein AUTOFAHREN mehr. Der Zustand könnte bis zu 3 Jahren anhalten. Wenn bis dahin keine Besserung in Sicht wäre, müßte man
Operieren. Nachdem wir vorher schön öfter bei Ihnen behandelt wurden, haben wir gleich an Sie gedacht und einen Termin im September 2010 vereinbart.

Schon am 3. Behandlungstag bei Ihnen durch Handauflegen merkte ich eine kleine Veränderung des Sehbildes. Nach 5 Behandlungstagen war eine sichtliche Verbesserung eingetreten. Wie wussten aus früheren
Behandlungen bei Ihnen, dass Ihre Strahlen noch über ein halbes Jahr
nachwirken. So war es auch bei mir.

Bis zum Jahresende 2010 war mein Auge dank Ihrer Behandlung wieder
hergestellt. Ich konnte die Blenden von den Brillen wieder entfernen
und AUTOFAHREN. Bis heute ist noch alles Ok.

Sie können sich vorstellen, wie glücklich ich war. Es war für mich das
schönste Weihnachtsfest.

Ich danke Ihnen nochmals für Ihre Hilfe und gut, dass es Sie gibt.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute und bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüssen
Ihre Fam. Schmitt