Heilerin Waltraud Bleile

Frau Manhardt berichtet

Ich erkrankte vor ca. 15 Jahren an Colitis Ulcerosa (eine entzündliche Darmerkrankung).
Der jetzige Schub begann Sept. 2011. Die letzten zwei Monate waren so schmerzhaft, konnte kaum den Alltag bewältigen. Musste starke Medikamente nehmen- trotz allem wurde es nicht besser.
Als ich eines Tages am Tiefpunkt war las ich in einer großen Zeitschrift von der Heilerin Frau Bleile. Ich war mir sicher, wenn mir jemand helfen kann, dann diese Frau. Drei Tage später fuhr ich nach Bad Wörishofen. Als ich mich dort ins Wartezimmer setzte, eine leise Musik im Hintergrund hörte, durchströmte mich eine enorme Ruhe und Geborgenheit.
Als Frau Bleile mich begrüßte, mir die Hand reichte, wusste ich sofort, wenn mir jemand helfen kann, dann ist es diese Frau.
Nach einem kurzen Gespräch legte sie mir Ihre Hände auf den Bauch. Was dann in mir geschah lässt sich kaum in Worte fassen. Mir wurde es ganz heiß immer an der Stelle wo Frau Bleile Ihre Hände aufgelegt hatte. Es bewegte sich sehr viel in meinem Bauch. Von dem Tag an hatte ich kaum noch Schmerzen und keine Blutbeimengungen mehr. So freute ich mich auf den 2. Tag. Wieder wurde es warm, zum Teil auch heiß.
Ich spürte wie mein bauch unter Frau Bleile Ihren Händen sich bewegte und blubberte. Es war wieder ein sehr angenehmes Gefühl. Doch sie sagte mir auch, dass es sich ganz bestimmt am 3. Tag verschlechtern könne.
In den zwei Wochen bei Frau Bleile spürte ich meinen Körper neu. Ich kann mein Glück kaum in Worte fassen, kann wieder alles essen.
Wenn es was gibt zwischen Himmel und Erde dann ist es Frau Bleile mit Ihren „heilenden Händen“.
Ich danke Ihr von ganzem Herzen was Sie für mich getan hat.
Frau Bleile hat mir neue Lebenskraft zurück gegeben. Die lässt sich mit keinem Wort mehr beschreiben.
Heut leb ich mit meinem Darm in Einklang – ein wunderbares Gefühl.
Danke!