Heilerin Waltraud Bleile

* Frau Schmidbecher berichtet über Brustkrebs …..*

Sehr geehrte Frau Bleile,

für Ihre Homepage möchten wir kurz unsere Geschichte aufschreiben.

Meine Frau und ich erkrankten im Jahr 2005 beide an Krebs, meine Frau an Brustkrebs, ich an Darmkrebs, im Oktober 2007 wurden bei der Nachuntersuchung Lebermetastasen festgestellt.

Meine Frau hatte Ende 2005 Brust Op mit Entfernung von ca. 25 Lymphknoten. Anschließend Chemo und 37 Bestrahlungen. Danach war Sie aber auch derartig gesundheitlich angeschlagen dass Sie nicht mehr richtig gehen konnte. Die bestrahlte Brust war doppelt so groß wie vorher. Im Dezember 2007 musste die deformierte Brust verkleinert werden, die Brustwarze wurde versetzt. Beim entfernen der Fäden, Ende Dezember, klaffte eine etwa 5 cm lange und sehr tiefe Wunde unten an der Brust auf. Diese offene Stelle wuchs nicht zu. Im Klinikum meinten die Ärzte, das müsse halt von innen zuwachsen, was es aber nicht tat. Ab Mitte Februar 08 waren schon nach kurzer Behandlung bei Ihnen Frau Bleile, erste Erfolge zu sehen, die offene Stelle heilte zügig.
Dafür möchte ich mich bei Ihnen recht herzlich bedanken.

Nun zu meiner Geschichte. * Lebermetastasen *

Op am Dickdarm im November 05 mit Stoma, der dann im Juli 2006 zurückverlegt wurde. Bei dieser Op wurde der rechte Leberlappen entfernt. Verdacht auf Lebermetastasen. Es wurden aber keine gefunden. Bei der Nachuntersuchung im Oktober 2007 war die Leber zu 2/3 mit Metastasen , bis zu ca. 37 mm groß, befallen. Laut Onkologe inoperabel, als chronische Krankheit nicht mehr in den Griff zu bekommen. Ich müsste wohl damit rechnen dass meine Lebenserwartung nicht sehr hoch sei. Ich solle nur noch machen was mir Spaß macht. Mit dieser Aussage wusste ich genau, lange werde ich nach Meinung meiner Ärzte, auch Hausarzt nicht mehr leben. Nach der Chemo waren immer noch 2 über 11 mm große Metastasen im Ultraschall zu sehen. Nach Ihrer Behandlung im April 08 war im Juli 08 nur noch eine von zwei im Ultraschall zu sehen. Ich bin gespannt wie es im August aussehen wird und werde Ihnen dies berichten.
*Übgrigens ich bin wieder Halbmarathon gelaufen und nachdem die Ärzte meinten ich werde wohl nicht mehr allzu lange Leben habe ich mir auch ein Rennrad gekauft und will nun für einen Triathlon trainieren. Ich bin 58 Jahre und gehe davon aus noch lange zu leben.

Auch ich möchte mich bei Ihnen vielmals bedanken uns wünsche dass Sie Ihre Kraft zu heilen noch über lange Zeit einsetzten können.

Ihre Fam. Schmidbecher

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top